mw_header_t
Foto068

Autotechnik

Modernste Diagnosesysteme für fast alle Fahrzeuge

Die Fahrzeuge von heute sind alle mit hochwertiger Technologie ausgestattet. Zum Beispiel wird der Bremsvorgang mittels Elektronik überwacht. Sogar beim Anfahren greifen Elektronik und Fahrwerk ineinander. Jeder Motor verfügt über ein Motorsteuergerät und dieses wiederum benötigt zur Steuerung der Prozesse eine eigene Software.

Generell können heute alle Fehler, die in der Elektronik eines Autos auftreten, mit modernen Diagnosegeräten bei fast allen Automarken ausgelesen werden. Wir arbeiten mit dem neuesten Diagnosegerät der Firma Bosch

Wir sind sogar in der Lage in die Steuerungsprozesse einzugreifen. Durch z. B. die Änderung von bestimmten Parametern kann das Drehmoment folglich die Leistung des Motors erhöht werden. Dieser Eingriff fällt unter den Begriff des Chiptuning.

Hier die Bilder eines alten Renault R4 (Baujahr 1987) mit Revolverschaltung!
Der Motor ist zerlegt und wird zur Zeit instant gesetzt. Dieser Motor läßt natürlich kein Diagnosegerät zu. Hier ist Fachwissen gefordert. Nach der Reparatur wird der Wagen kosmetisch aufbereitet.

Im Vergleich zu den links gezeigten Bildern, hier drei Bilder, die den Fortschritt der Motortechnik zeigen!